Ein erfolg der Grünen und Linken: Integrationsturnier: Armutsflüchtlinge rücken mit Familienclans und Messern an

Schwerer Landfriedensbruch durch Araberhorde in Verden: Wegen agressiven Verhaltens wurde eine muslimische Mannschaft ausgeschlossen, dann rückten sie mit ihren Familienclans und Waffen an, benahmen sich total daneben – Integration gescheitert

Am Freitagabend kam es in Verden zu tumultartigen Auseinandersetzungen im Bereich der Aller-Weser-Halle, die den Einsatz mehrerer Polizeibeamter erforderlich machte. Voraus ging ein gut gemeintes städtisches Freizeitfußballturnier zur Integration von Flüchtlingen. Aufgrund von unsportlichen und aggressiven Verhaltens musste der Veranstalter eine Mannschaft vom Turnier ausschließen, bestehend aus Spielern mit Migrationshintergrund, die bereits länger in Verden ansässig sind. Dieser Ausschluss führte nicht nur zu Unbehagen und Protest, sondern letztendlich auch zu einem schweren Landfriedensbruch.

Die beleidigten Armutsflüchtlinge rückten mit den Clans an und stürmten die Halle mit Hieb und Stichwaffen

Denn wie zuvor angedroht benachrichtigten die reglementierten Fußballer diverse Familienangehörige und stürmten schließlich mit etwa zwanzig Personen die Sportstätte unter Mitführung von Hieb- und Stichwaffen. In der Halle kam es zu lautstarken verbalen Auswüchsen sowie aggressiven Drohgebärden. Weiter wurde nach jetzigem Ermittlungsstand zumindest ein Flüchtling körperlich attackiert, der zum Glück weglaufen konnte. Während die später alarmierten Beamten einige Täter feststellen konnten, gelang den meisten Beteiligten dieses Überfalls die Flucht. In der folgenden Nacht sorgte das erhöhte Polizeiaufgebot für Ruhe.

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 02.12.2017

02.12.2017 – 12:18
Polizeiinspektion Verden/Osterholz (ots) – Schwerer Landfriedensbruch durch Migranten Verden Am Freitagabend kam es in Verden zu tumultartigen Auseinandersetzungen im Bereich der Aller-Weser-Halle, die den Einsatz mehrerer Polizeibeamter erforderlich machte. Voraus ging ein gut gemeintes städtisches Freizeitfußballturnier zur Integration von Flüchtlingen. Aufgrund von unsportlichen und aggressiven Verhaltens musste der Veranstalter eine Mannschaft vom Turnier ausschließen, bestehend aus Spieler mit Migrationshintergrund, die bereits länger in Verden ansässig sind. Dieser Ausschluss führte nicht nur zu Unbehagen und Protest, sondern letztendlich auch zu einem schweren Landfriedensbruch. Denn wie zuvor angedroht benachrichtigten die reglementierten Fußballer diverse Familienangehörige und stürmten schließlich mit etwa zwanzig Personen die Sportstätte unter Mitführung von Schlag- und Stichwaffen. In der Halle kam es zu lautstarken verbalen Auswüchsen sowie aggressiven Drohgebärden. Weiter wurde nach jetzigem Ermittlungsstand zumindest ein Flüchtling körperlich attackiert, der zum Glück weglaufen konnte. Während die später alarmierten Beamten einige Täter feststellen konnten, gelang den meisten Beteiligten dieses Überfalls die Flucht. In der folgenden Nacht sorgte das erhöhte Polizeiaufgebot für Ruhe.
Urkundenfälschung Verden Am Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel auf der Hamburger Straße einen Kleintransporter, der von einem 50-Jährigen aus Verden gefahren wurde. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass an der Frontscheibe eine grüne Umweltplakette (Euro 4-Norm) angebracht war, obwohl der Transporter anhand der vorgelegten Unterlagen der Euro 2-Norm (rote Plakette) zuzuordnen war. Die Plakette wurde sichergestellt und gegen den Fahrzeughalter ein Strafverfahren eingeleitet.
Verkehrsunfall und Verkehrsgefährdung aufgrund Trunkenheit Verden Ein PKW-Führer befährt am 01.12.2017 gegen halb elf die B 215 aus Richtung Dörverden kommend in Fahrtrichtung Verden. Hinter dem Ortsausgang Dörverden überholt dieser mehrere Fahrzeuge, sodass diese nicht unerheblich gefährdet werden und teilweise in den Seitenraum ausweichen müssen. Im weiteren Verlauf überfährt der Fahrzeugführer ein Verkehrszeichen in Hönisch und streift einen Ampelmast. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Es wurde eine Blutprobe entnommen.
Verkehrsunfall zwischen PKW und Fahrrad Verden-Walle Am 01.12.2017 gegen 12:30 befährt ein PKW-Fahrer die Straße In Saal und will nach rechts auf die Waller Heerstraße in Richtung Verden abbiegen. Er übersieht dabei den auf dem linken Radweg in Richtung Rotenburg (Wümme) fahrenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer und fährt diesen an. Der Radfahrer wird leicht verletzt und wird mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entsteht Sachschaden.
Sachbeschädigung an der Polizeibeschilderung Ottersberg In der Nacht von Donnerstag auf Samstag beschmierten unbekannte Täter die Beschilderung der Polizei in Ottersberg mit weißer Farbe. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Ottersberg informieren: 04205/8604
Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz Achim Am Donnerstag in der Zeit von 16 – 23 Uhr ist es zu einer Verkehrsunfallflucht in Achim/Bollen gekommen. Die 24 jährige Geschädigte stellte ihren PKW auf dem Parkplatz des dortigen Gasthauses ab. Als sie abends zu ihrem Fahrzeug zurück kam, stellte sie fest, dass die linke Fahrzeugseite im Bereich der Fahrertür zerkratzt und eingedellt war. Ausserdem war der linke Aussenspiegel beschädigt. Einen Hinweis auf den Verursacher gab es nicht. Zeugen werden gebeten die Polizei in Achim zu kontaktieren: 04202/996-0
Tageswohnungseinbruch in Thedinghausen Thedinghausen Zwischen 10-19 Uhr am 01.12. werfen zur Zeit unbekannte Täter mittels zwei Feldsteinen das Terrassenfenster eines Einfamilienhauses in der Härsenstraße in Thedinghausen ein und gelangen so in das Wohnobjekt. Mit Bargeld können die Täter anschließend unerkannt in unbekannte Richtung fliehen.
Einbrüche in Schwanewede Schwanewede Unbekannte hebelten in Schwanewede-Hinnebeck in der Hinnebecker Straße im Zeitraum vom 30.11. bis 01.12. ein Fenster eines Wohnhauses auf, durchsuchten die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und entwendeten Schmuck. Nach der Tatbegehung konnten die Täter unerkannt in unbekannte Richtung fliehen.
Erneut kam es im Laufe des Freitag Nachmittages/Nacht in der Hinnebecker Straße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Dort öffneten die unbekannten Täter ein Fenster und durchsuchten das Tatobjekt nach Diebesgut. Die unbekannten Täter können unerkannt entkommen.
Fahren trotz Fahrverbotes Worpswede Am Morgen des 01.12.2017 wurde eine 41-jährige Worpswederin mit ihrem Hyundai in der Schlußdorfer Straße kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass aktuell ein rechtskräftiges Fahrverbot gegen sie bestand. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
Trunkenheit im Straßenverkehr Buschhausen Am Freitag Vormittag fiel in Buschhausen ein 55-jähriger BMW-Fahrer auf, weil an seinem BMW der TÜV seit mehreren Monaten abgelaufen war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 55-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholanalyse ergab fast ein Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

( 457 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.